RegistrierungZum KalenderUser-MapMitgliederlisteSucheHäufig gestellte FragenLink UsShoutboxZur Startseite

Sarkoidose Forum » Diagnostik » Zahlt Krankenkasse Vitamin D und Vitamin B Untersuchung? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sam73 Sam73 ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 19 Mar, 2013

Zahlt Krankenkasse Vitamin D und Vitamin B Untersuchung? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen,

ich wollte mal fragen, ob die Krankenkasse bei Euch die Vitamin B und Vitamin D Untersuchung zahlt.
Bei meiner Hausärztin heißt es "die Krankenkasse zahlt keine Vitamin-Untersuchungen" allerdings habe ich schon von anderen Sarkoidose Patienten gehört, dass die Kosten doch übernommen werden.

Viele Grüße

Sam73


24 May, 2013 12:32 07 Sam73 ist offline Email an Sam73 senden Beiträge von Sam73 suchen Nehmen Sie Sam73 in Ihre Freundesliste auf
Leon 08 Leon 08 ist weiblich   Zeige Leon 08 auf Karte
Mitglied




Dabei seit: 06 Aug, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Sam 73,

bei mir wird der Vit.D Spiegel regelmäßig kontrolliert,weil er viel zu niedrig ist,meine Kasse bezahlt das ohne jegliche Probleme.


Liebe Grüße

Leon 08


24 May, 2013 13:50 42 Leon 08 ist offline Email an Leon 08 senden Beiträge von Leon 08 suchen Nehmen Sie Leon 08 in Ihre Freundesliste auf
Willma Willma ist weiblich   Zeige Willma auf Karte
Mitglied




Dabei seit: 26 Aug, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Sam73,

bei mir sind auch beide Vitamine schon öfters beim Blutbild mitgemacht worden und ich musste nicht bezahlen. Ich nehme Cortison, ob es damit zusammenhängt, dass die Kassen die Kosten der Untersuchung übernehmen, weiß ich nicht.

Liebe Grüße
Willma


24 May, 2013 15:01 13 Willma ist offline Email an Willma senden Beiträge von Willma suchen Nehmen Sie Willma in Ihre Freundesliste auf
liesbeth liesbeth ist weiblich   Zeige liesbeth auf Karte
Mitglied


Dabei seit: 23 Aug, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

bei mir sind diese beiden Werte von meiner Rheumatologin bestimmt worden, vielleicht ist es für den Hausarzt schwieriger, diese Untersuchungen abzurechnen wegen Laborkosten / Budget etc. ?

Sollten sich aus den Laborwerten von Vitamin D und Vitamin B behandlungsbedürftige Konsequenzen ergeben, ist es unterschiedlich, welche Therapien die Krankenkassen bezahlen.

Vitamin D muss man in vielen Fällen selber bezahlen, ein Vitamin B12-Mangel zum Beispiel kann mit Spritzen therapiert werden, deren Kosten die Kassen meines Wissens auch nur bei bestimmten Indikationen ( z.B. Gastritis Typ A ) übernehmen.

Lieben Gruss,

liesbeth


25 May, 2013 07:08 15 liesbeth ist offline Email an liesbeth senden Beiträge von liesbeth suchen Nehmen Sie liesbeth in Ihre Freundesliste auf
Suppenhuhn Suppenhuhn ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 22 Apr, 2013

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo cu

Jetzt der zweite Versuch, da mir der erste abgeschmiert ist.


Ein Arzt darf alle Untersuchungen machen, die er für sinnvoll hält, muss sie jedoch u.U.begründen (bei Cortisontherapie sollte das kein Problem für den Arzt sein).
Ein Facharzt hat ein höheres Budget, deshalb sollte man sich, wenn der Hausarzt es nicht macht zum Facharzt überweisen lassen.
Oder der Hausarzt kann einem eine Überweisung (Muster 10) direkt zum Labor geben, dies belastet sein Budget nicht.
Geht dies alles nicht und man möcht diese Werte auf eigene Kosten bestimmen lassen, dann z.B. beim Laborarzt vor der
Blutentnahme 1-fachen Gebührensatz als Selbstzahler verlangen, nicht Privat sagen, das wäre dann der 2,4-fache Gebührensatz, Igelleistung sind auch teurer als der 1-fachen Gebührensatz .

Zu Vitamin D
Vor der Einnahme von höher dosiertem Vitamin D (über 2000 IU Vitamin D täglich) sollten Calcium und Parathormon im Serum bestimmt werden; die Calciumbestimmung ist ein Muss. Bei grenzwertig hohem oder gar erhöhtem Calciumspiegel ist das 'ionisierte Calcium' zu bestimmen (=maßgebliches 'freies Calcium').
Bei der Sarkoidose, exprimieren aktivierte Makrophagen das Enzym 1-alpha-Hydroxylase, das die Vorstufe 25-OH-Vitamin D3 (Calcidiol) zu der eigentlich aktiven Wirkform 1,25-Dihydroxy-Vitamin D3 (Calcitriol) umwandelt.Deshalb kommt es
bei manchen Sarkoidose-Patienten zu einer Hyperkalzämie (zuviel Calcium im Blut, gefährliche Ablagerungen im Gehirn),
Hyperkalziurie(erhöhten Kalziumgehalt des Harns) und Nephrokalzinose (Ablagerung von Calcium-Salzen in den Nierengefäßen).
Die dann mit Cortison behandelt werden. Deshalb lasse ich bei mir auch das 1,25-Dihydroxy-Vitamin D3 messen,abwechselnd beim Nephrologen zum Nieren checken, Internist, Rheumatologe oder Endokrinologe.

Bei 25(OH)-Vit.D-Werten von unter 15 ng/ml ist mit einer kompensatorischen Erhöhung des Parathormon-Spiegels zu
rechnen = sekundärer Hyperparathyreoidismus.
Wenn man das 25(OH)-Vit.D auf eigene Kosten hat bestimmen lassen, sollte man beim behandelnden Arzt gleich die
Parathormon-Bestimmung auf Kosten der gesetzlichen Krankenkasse verlangen, wenn das 25(OH)-Vit.D unter 15 ng/ml liegt
bevor sich das Parathormon durch Vit.D-Einnahme normalisiert.
Bei einer kompensatorischen Erhöhung hat man gute Chancen, dass das nötige Vitamin D von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird.
Ebenso bei einer Cortisontherapie.
Bei Sarkoidose begnügt man sich oft den Wert auf 20 ng/ml anzuheben.
Die Dosis ist immer individuell zu ermitteln und nach 4 Monaten mit erneutem 25(OH)-Vit D und Calcium Werten zu kontrollieren.
Wenn Vitamin D genommen wird sollte man Magnesium (600mg) dazu nehmen sowie Calcium (800mg) ausschließlich über die
Nahrung, da beides sonst aus dem Knochen abgezogen wird.

Kosten: 25(OH)-Vit.D ca.27 Euro, Calcium ca. 2,35 Euro, ionisiertes Calcium 6 ca Euro.

Zu Vitamin B12
Am aussagekräftigsten ist die Messung der stoffwechselaktiven VitB 12-Form von Holo-Transcobalamin (Holo-TC).
Vitamin B12, Total-Cobalamin (TC), ist kein zuverlässiger Wert, weil damit das Gesamt-Cobalamin gemessen wird, das zu
70-90% an Proteine gebunden ist und somit nicht stoffwechselaktiv ist. VitB12 Mangel-Symptome können auch bei
normalen VitB12-Werten auftreten.
Mit dem Holo-TC kann ein beginnenden VitB12 Mangel am frühesten erkannt werden und ist auch geeignet, den Erfolg
einer VitB12-Therapie zu beurteilen.
Einen Vitamin B12 Mangel am Besten mit Hydoxycobalamin-Spritzen, (nicht verwechseln mit Cyanocobalamin) diese sind
nicht Rezept aber Apothekenpflichtig. Dazu sollte man immer einen ausgewogenen B-Komplex nehmen.

Kosten: Holo TC und Vitamin B12 kosten jedes ca. 27 Euro.

Liebe Grüße vom Suppenhuhn

Tippfehler dürfen behalten werden.


Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Suppenhuhn am 25 May, 2013 15:59 38.

25 May, 2013 15:58 01 Suppenhuhn ist offline Beiträge von Suppenhuhn suchen Nehmen Sie Suppenhuhn in Ihre Freundesliste auf
Iri van Birgand Iri van Birgand ist weiblich   Zeige Iri van Birgand auf Karte
Mitglied




Dabei seit: 27 Jun, 2012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Suppenhuhn,

danke für deinen ausführlichen Beitrag.

Sind die darin enthalten Fakten und Empfehlungen in einem Standartwerk für Ärzte oder Labormedizin nachzulesen, so das ich meinen Arzt einen Hinweis geben kann?

Ein Drucker habe ich leider nicht, so das ich mir das leider nicht ausdrucken kann.
Das alles ist so umfangreich, ds ich mir das beim besten Willen nicht merken kann.


_______________
Liebe Grüße,
Valerie

25 May, 2013 19:05 34 Iri van Birgand ist offline Email an Iri van Birgand senden Beiträge von Iri van Birgand suchen Nehmen Sie Iri van Birgand in Ihre Freundesliste auf
Suppenhuhn Suppenhuhn ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 22 Apr, 2013

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Iri van Birgand
......
Sind die darin enthalten Fakten und Empfehlungen in einem Standardwerk für Ärzte oder Labormedizin nachzulesen....


Hallo Valerie

leider habe ich das Gesamtpaket als Standartwerk, was du dir wünscht noch nicht gefunden.

Hier findet man Tabellen, wie der Bedarf an Vitamin D errechnet wird.
- http://www.grassrootshealth.net

- http://www.grassrootshealth.net/garland02-11

und
- Ein 25-OH-VitD3 Spiegel wird erst nach 4 Monate kontinuierlicher Vit D Einnahme (täglich oder 1 Mal wöchentlich) konstant.
http://www.ajcn.org/cgi/content-nw/full/77/1/204/F1

- für B12 würde ich dies hier meinem Arzt zeigen
http://www.aerzteblatt.de/archiv/61696


Ansonsten ein kleiner Auszug der Vit D Quellen aus meinem Archiv

-Epidemiologische Daten zeigen einen niedrigen Vitamin-D-Status bzw. -Mangel bei Patienten mit Autoimmunerkrankungen wie Multipler Sklerose, rheumatoider Arthritis und entzündlichen Darmerkrankungen sowie bei Diabetikern und bei Patienten mit Herzinsuffizienz und Hypertonie. Die Gabe von Vitamin D kann günstige Wirkungen bei diesen Erkrankungen haben.
http://www.thieme-connect.com/DOI/DO.../s-2004-837279

- http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/52...abetes-mellitus

- http://www.aerztezeitung.de/medizin/kran...n-d-mangel.html

- http://www.aerztezeitung.de/medizin/kran...n-d-mangel.html

- http://www.aerztezeitung.de/medizin/fach...n-synthese.html

- http://www.aerzteblatt.de/archiv/78328/B...tamin-D-Spiegel

- http://www.aerzteblatt.de/archiv/118937/...litationsklinik

- http://www.uniklinik-duesseldorf.de/img/..._2.ppt?id=1788, Seite 17-19

- http://immunendokrinologie.de/html/vitamin_d.html

- http://www.springerlink.com/content/w5p7387vwh613r54/

- http://www.ajcn.org/cgi/content/full...49c99136ee4797

- http://www.ajcn.org/cgi/content/full/85/3/649%20

- http://www.sciencedirect.com/science...b85f3062160aca

- http://www.cmaj.ca/content/early/201...a-7012aac565c0

- http://www.plosone.org/article/info:...e.0047458.g001

- http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22170374
Quelle: Robert P. Heaney -Vitamin D in Health and Disease-Clin J Am Soc Nephrol 3: 1535-1541, 2008

- http://cjasn.asnjournals.org/cgi/content/full/3/5/1535

- http://link.springer.com/chapter/10.1007...0-387-77574-6_5

- http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrun...aid_407511.html

- http://www.vit-d.info/wp-content/uploads...und-Infekte.pdf

- http://www.rheuma-online.de/aktuelles/ne...mit-vitami.html

- http://www.aerztezeitung.de/extras/extra...-vitamin-d.html

- http://www.uvadvantage.org/portals/0/pdf...lofMedicine.pdf

- Die Endocrine Society (USA) hat Leitlinie herausgegeben: Evaluation, Treatment, and Prevention of Vitamin D Deficiency http://www.endo-society.org/guidelin...-Guideline.pdf eine höhere benötigte Dosis für Menschen mit Übergewicht, Probleme bei Zöliakie etc.

- http://www.uvadvantage.org/portals/0/pdf...lofMedicine.pdf

- http://www.novamex.de/Lexikon/Vitamine/Vita_D.html

- http://www.ganzheits-medizin.de/vitamin-d/

- http://www.vitalstoff-lexikon.de/ind...8&tableExt=-1&



Ein kleiner Auuszug der B12 Quellen

- Gesundheitliche Bedeutung der Folsäurezufuhr: Vitamin-B12-Mangel trotz normalem Serumspiegel
Dtsch Arztebl 2005; 102(4): A-215 / B-178 / C-171
http://www.aerzteblatt.de/archiv/45158

- In der Literatur gibt es Hinweise, dass neurologische Symptome bereits bei Mengen unter 500 pg/ml Vitamin B12 im Blut auftreten können:
Quelle:Goodman, Mark, et al. Are U.S. lower normal B-12 limits too low?
Journal of the American Geriatrics Society, Vol. 44, No. 10, October 1996, pp. 1274-75.

- Holo-Transcobalamin (HoloTC) im Serum ist, außer bei Niereninsuffizienz, der früheste Marker eines Vitamin-B12-Mangels (Herrmann et al. 2005, Obeid u. Herrmann 2007) (IIa)
.
Holo-Transcobalamin im Serum nach oraler Applikation von Vitamin B12 eignet sich zur Untersuchung der Resorption von Vitamin B12 (Bor et al. 2004, Bor et al. 2005) (III) (B).
- http://www.uni-duesseldorf.de/AWMF/ll/030-067.htm

- http://www.ajcn.org/content/85/4/1057.full

- Ursachen und frühzeitige Diagnostik von Vitamin-B12-Mangel: Schlusswort
Causes and Early Diagnosis of Vitamin B12 Deficiency: In reply
Dtsch Arztebl Int 2009; 106(17): 291-2; DOI: 10.3238/arztebl.2009.0292

- http://www.aerzteblatt.de/archiv/64307 Ursachen und frühzeitige Diagnostik von Vitamin-B12-Mangel: Risikogruppe auch Säuglinge

- http://www.journalmed.de/wview.php?id=49

- http://ajcn.nutrition.org/content/86/5/1384.full

- http://ajcn.nutrition.org/content/89/2/707S.full.pdf

- http://ajcn.nutrition.org/content/83/1/52.full.pdf

- http://www.aerzteblatt.de/archiv/64306

- warum verwendet man noch cyanocobalamin?
http://www.medicalforum.ch/pdf/pdf_d/200...2008-42-003.PDF

- http://ajcn.nutrition.org/content/21/6/657.full.pdf

- http://ajcn.nutrition.org/content/91/3/571.abstract

- http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles...32799/table/T1/

- http://pmj.bmj.com/content/79/930/218.abstract

- http://ein-langes-leben.de/index.php?opt...id=47&Itemid=53

- http://fampra.oxfordjournals.org/content...g&pmid=16585128

- http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/vollt...pf_HoloTCII.pdf

- http://d-nb.info/1009492780/34 ,Dissertation zu Erlangung des Grades eines Doktors der Medizin Bedeutung von Homocystein und B-Vitaminen in dem Schweregrad von chronischer Herzinsuffizienz

Liebe Grüße vom Suppenhuhn

alle Angaben ohne Gewähr


Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Suppenhuhn am 25 May, 2013 21:50 05.

25 May, 2013 21:41 40 Suppenhuhn ist offline Beiträge von Suppenhuhn suchen Nehmen Sie Suppenhuhn in Ihre Freundesliste auf
brauser   Zeige brauser auf Karte
Mitglied


Dabei seit: 27 Dec, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Sam73 bei mir werden diese Werte regelmäßig von deb Ärzten kontrolliert, sowohl der Hausarzt als auch Rheumatologe und Endokrinologe, der Neurolge kontrolliert den Vit B 12 Wert, Ich lasse mir immer die Ergebnisse geben und nehme sie mit zu den anderen Ärzten damit nicht doppelt und dreifach kontrolliert wird. kg brauser


26 May, 2013 11:11 07 brauser ist offline Email an brauser senden Beiträge von brauser suchen Nehmen Sie brauser in Ihre Freundesliste auf
Iri van Birgand Iri van Birgand ist weiblich   Zeige Iri van Birgand auf Karte
Mitglied




Dabei seit: 27 Jun, 2012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Suppenhuhn
Zitat:
Original von Iri van Birgand
......
Sind die darin enthalten Fakten und Empfehlungen in einem Standardwerk für Ärzte oder Labormedizin nachzulesen....


Hallo Valerie

leider habe ich das Gesamtpaket als Standartwerk, was du dir wünscht noch nicht gefunden.


Danke für deine Mühe, aber das ist ja noch mehr Material und überfordert mich total.


_______________
Liebe Grüße,
Valerie

27 May, 2013 07:44 45 Iri van Birgand ist offline Email an Iri van Birgand senden Beiträge von Iri van Birgand suchen Nehmen Sie Iri van Birgand in Ihre Freundesliste auf
Suppenhuhn Suppenhuhn ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 22 Apr, 2013

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Valerie

Es tut mir Leid, dass dir die Links nicht weiterhelfen, an deiner Stelle würde ich die Werte beim Nephrologen machen lassen, wenn ich richtig gelesen habe ist dein GFR Wert nicht ok, und Eiweiß im Urin wohl auch nicht. Für Diagnostik und Therapie mit Vitamin D dürfte dieser auch der richtige Ansprechpartner sein.

Für dich gilt auch zu beachten, dass der Holo-TC den ich zur Bestimmung des B12 Mangels empfohlen habe, bei Nierenerkrankungen falsch hoch liegen kann, also fälschlicherweise normal ausfallen; es versagt bei Nierenerkrankungen als Frühmarker eines B12-Mangels.
Zur Diagnose eines Vit B12 Mangels empfiehlt sich dann Methylmalonsäure (MMA) und Homocystein siehe:
http://homocysteine-panel.org/websit...s/B12-2008.pdf.

Anklicken: Link für B12 --> http://www.aerzteblatt.de/archiv/45158
Link für vitamin D --> http://www.grassrootshealth.net und hoffen, dass dein Arzt interesse hat.

Alles Gute vom Suppenhuhn


27 May, 2013 21:50 24 Suppenhuhn ist offline Beiträge von Suppenhuhn suchen Nehmen Sie Suppenhuhn in Ihre Freundesliste auf
hyppo hyppo ist männlich   Zeige hyppo auf Karte
Mitglied




Dabei seit: 31 Jul, 2013

cool Die Wahrheit über Vitamine !!! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei so viel Sachverstand und so guten Links vom Suppenhuhn mag ich nur noch eine Zusammenfassung über die "Welt der Vitamine" posten - mal wieder ein sehr informativer Beitrag bei QUARKS, diesmal über Vitamine !!!

http://www1.wdr.de/fernsehen/quarks/send...ne-wdh-102.html


_______________
Always look at the bright side of life ...

17 Sep, 2016 23:58 06 hyppo ist offline Email an hyppo senden Beiträge von hyppo suchen Nehmen Sie hyppo in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Sarkoidose Forum » Diagnostik » Zahlt Krankenkasse Vitamin D und Vitamin B Untersuchung? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2443302450437 | prof. Blocks: 180 | Spy-/Malware: 355
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH